Weitsichtigkeit / Hyperopie

Weitsichtigkeit (oder auch Hyperopie genannt) ist ähnlich wie die Kurzsichtigkeit eine Sehschwäche des Auges. Bei einem weitsichtigen Auge liegt der Brennpunkt allerdings hinter der Netzhaut, so dass im entspannten Zustand des Auges alles verschwommen aussieht. Durch eine entsprechende Anspannung der Augenlinse kann das Auge diese bedingt kompensieren.

Genau wie bei der Kurzsichtigkeit gibt es zwei verschiedene Ursachen.

  • Achsenmyopie: Der Augapfel ist zu kurz, daher trifft das Licht erst hinter der Netzhaut auf und erzeugt ein unscharfes Bild (konträr zur Kurzsichtigkeit).
  • Brechungsmyopie: In seltenen Fällen kommt es dazu, dass die Brechkraft des Linsensystems des Auges zu schwach ist (wieder gegensätzlich zur Kurzsichtigkeit).

Hyperopia_3pics

Zurück