Gleitsichtgläser

Gleitsichtgläser bringen mehrere Sehbereiche ohne erkennbare Übergänge in einem Brillenglas unter. Wenn die Linse des Auges altersbedingt nicht mehr dazu fähig ist, sich an unterschiedliche Entfernungen anzupassen, übernehmen die verschiedenen im Brillenglas enthaltenen Bereiche diese Aufgabe.

Gleitsichtgläser bieten ein Maximum an Ästhetik und Funktion.  Grob gesagt sind die Brillengläser in 3 Bereiche unterteilt. Der obere Bereich des Brillenglases ist für alle Sehbereiche in der Ferne optimiert. Der untere Bereich des Brillenglases für alle Bereiche in der Nähe und zwischen diesen Bereichen findet ein langsamer Anstieg der Unterstützung des Auges statt, so dass man für jeden Sehbereich die richtige Wirkung zur Verfügung stellen kann. Hierbei wird die natürliche Bewegung des Auges optimal unterstützt, dann beim Sehen in der Nähe senken wir automatisch den Blick nach unten und führen die beiden Augen leicht zusammen.

Das Gleitsichtglas ist als Allrounder unter den Brillengläsern zu verstehen – als Ganztagslösung, ohne dass man die Brille für unterschiedliche Anforderungen zwangsläufig wechseln muss. Einige Anforderungen an das Sehen sind jedoch so speziell wie beispielsweise die ganztätige Arbeit am Bildschirm, dass sich andere Brillenglas-Typen für diese Spezialanforderung empfehlen.

Zurück