Wetzlich Presse & Aktuelles

Wetzlich, Brillengläser, Geschäftsführung

Wetzlich setzt am neuen Standort jetzt auch in der Produktion ein nachhaltiges Zeichen!

Korschenbroich, 30. Januar 2023.

Nach einigen Jahren des Suchens hat Wetzlich den modernen und energieeffizienten neuen Unternehmensstandort gefunden und bereits bezogen, um fortan den selbstgesteckten Anforderungen an eine moderne und nachhaltige Fertigung gerecht werden zu können. Damit ein Brillenglashersteller nachhaltige Produkte verkaufen kann, muss er auch schon den Produktionsprozess nachhaltig gestalten. Mit dem Umzug von Viersen nach Korschenbroich an die Friedrich-Ebert-Str. 9-11 hat Wetzlich dieses Ziel erreicht.

Hinter dem klaren Bekenntnis zum Produktionsstandort Deutschland steht für das gesamte Wetzlich-Team weit mehr als nur das Label Made in Germany. Die  Fertigung in Deutschland orientiert sich an besondere Anforderungen an eine nachhaltige Lebensweise. Das jedoch war für die Geschäftsführer Thorsten Wagemann und Florian Gisch nie ein Grund, die Lösung darin zu suchen, die Produktion in Länder zu verlagern, wo es keine derartigen Auflagen an den Umweltschutz oder den Mitarbeiterschutz gibt. Im Gegenteil: „Wir sind uns unserer sozialen, ökologischen und ökonomischen Verantwortung bewusst. Auch deswegen haben wir uns und nicht zuletzt unseren Kunden mit dem Umzug einiges zugemutet“, erklärt Gisch.

Ein Umzug einer Brillenglasproduktion mit unzähligen beteiligten Handwerkern, Technikern von Partnerunternehmen, Umzugsunternehmen und den eigenen Mitarbeitern ist schon in der Theorie eine logistische Meisterleistung. „In der Praxis kam es dann leider noch schlimmer, so dass wir neben den erwarteten auch zusätzliche Herausforderungen stemmen und unsere Kunden zum Teil viel zu lange Lieferzeiten hinnehmen mussten“, erklärt Gisch.

Energieeffizienz und Logistik entscheidend

Seit der zweiten Januarwoche liefert Wetzlich wieder in gewohnter Zeit, aber damit gibt sich der unabhängige Brillenglashersteller nicht zufrieden: Neben der Energieeffizienz war vor allem die Logistik einer der Hauptgründe für den Umzug. „Wir werden also im Verlauf des Jahres kontinuierlich eine verbesserte Vernetzung der Abteilung vorantreiben, um die Vorteile der Standortnähe auch in entsprechend bessere Lieferzeiten umzumünzen“, verspricht Gisch.

Am neuen Standort ist Wetzlich fortan in der Lage, die Ressourcen maximal effizient einzusetzen, somit deutlich schneller zu produzieren und dabei den Strom-, Gas- und Wasserbedarf bei nahezu unveränderter Produktionsfläche drastisch zu reduzieren. Das bedeutet: Kürzere Lieferzeiten und die nachhaltige wie effiziente Produktion durch einen genügsamen Umgang mit Ressourcen.

Im vergangenen Jahr brachte Wetzlich die ersten nachhaltigen Brillengläser auf den Markt. EVA ist ein Brillenglasmaterial auf pflanzlicher Basis mit einem Biomasseanteil von 82 Prozent, einen solch hohen Anteil nachwachsender Rohstoffe bietet kein anderes Brillenglasmaterial am Markt. Doch damit nicht genug: Seit Anfang dieses Jahres setzt Wetzlich auch in der Produktion am neuen Standort ein deutliches, ein nachhaltiges Zeichen!

Alle bekannten Durchwahlen für die jeweiligen Ansprechpartner sind geblieben, fortan gilt jedoch für alle Telefonnummern die neue Vorwahl 02161, entsprechend ist die Unternehmenszentrale nun unter 02161 / 5633-0 zu erreichen.

Die neue Adresse lautet:

Wetzlich Optik-Präzision GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 9-11
41352 Korschenbroich

Ihre Ansprechpartner für Rückfragen:

Ingo Rütten
Mobil: +49 172 3698120
E-Mail: ruetten@partnerauge.de

Wetzlich Optik-Präzision GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 9-11
41352 Korschenbroich
Tel. +49 2161 56 33 – 0
E-Mail: info@wetzlich.de

Artikel teilen

Pressekontakt

Ingo Rütten

Ingo Rütten

Gerne geben wir Journalistinnen und Journalisten Auskunft zu allen Fragen rund um Wetzlich Optik-Präzision GmbH, vermitteln Interviews und Hintergrundgespräche oder stellen Informationsmaterial bereit.

t: +49 (0) 2161 2701308
m: +49 (0) 172 3698120
e: ruetten@partnerauge.de

Über Wetzlich

Die Wetzlich Optik-Präzision GmbH mit Sitz in Korschenbroich wurde 1935 als Familienunternehmen gegründet. Das Sortiment umfasst heute neben Gleitsicht-, Einstärken- und Sonnenschutzgläsern auch Spezialgläser für verschiedene Anforderungen in Beruf und Freizeit.

Das Unternehmen ist mit rund 100 Mitarbeitern der größte mittelständische Brillenglashersteller in Deutschland ohne Konzernzugehörigkeit. Bei der Produktion setzt Wetzlich auf „Made in Germany“ sowie auf innovative Ansätze und neueste Fertigungstechnologien. Mit einem der modernsten Maschinenparks in Europa steht das Unternehmen somit für fortschrittliche Produkte mit höchsten Qualitätsansprüchen zu wettbewerbsfähigen Preisen.

Im Jahr 2019 wurde Wetzlich mit dem begehrten TOP 100 Award ausgezeichnet, der das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen in Deutschland ehrt. Brillengläser von Wetzlich gibt es beim Augenoptiker.

Kontakt

Adresse

Friedrich-Ebert-Str. 9-11
41352 Korschenbroich

Telefon

+49 2161 56 33 - 0

Email

info@wetzlich.de

Möchten Sie mehr Informationen oder haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns bitte Ihre Wünsche/Fragen in dem Formular, wir melden uns bei Ihnen.